Herzlich Willkommen im Netzwerk Hardterbroich-Pesch!

Unser Netzwerk und alle unsere Gruppenangebote sind für Alle und Jeden offen.  

 

Beispielsweise unser monatliches Netzwerk-Frühstück, das an jedem dritten Mittwoch des Monats im Paul-Schneider-Haus stattfindet. Sie sind herzlich eingeladen, sich dort über die Angebote und die Arbeit des Netzwerks Hardterbroich-Pesch zu informieren und die Mitwirkenden kennenzulernen. 

 

Schauen Sie sich aber zunächst in Ruhe auf unserer Homepage um. Hier finden Sie weitere Informationen zum Netzwerk Hardterbroich-Pesch, zu den einzelnen Gruppenangeboten, zu Terminen und zu vielem mehr.

 

Wenn Sie Fragen haben, schauen Sie einfach mal vorbei, rufen uns an oder schreiben uns eine E-Mail.


Aktuelles: +++Neues+++Termine+++Veranstaltungen+++

+++Termine+++


Herzliche Einladung zum nächsten Netzwerk Frühstück am Mittwoch, dem 18. September 2019, um 09.00 Uhr, im Paul-Schneider-Haus, Charlottenstraße 16, MG.

Die Termine für die Gruppenangebote sind in der Terminübersicht zusammengefasst.

+++Neuigkeiten+++


Neu in 2019 ist die "neue Gruppe" an jedem 1. und 3. Montag im Paul-Schneider-Haus.

Sie findet von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr statt und ist für alle ab 65 Jahren geeignet, die sich einen Mix aus Besinnung, Bewegung, Kaffee und Kuchen und einem ganzheitlichen Gedächtnistraining wünschen.

 

 

Nähere Infos bei Esther Salmingkeit-Winkens



 

Lesung über die demente Mutter

 

 

Der Autor Burkhard Spinnen liest am Montag, 7.10., 19.00 Uhr, im Karl-Immer-Haus, Ehrenstr. 30, in Mönchengladbach, aus seinem Buch „Die letzte Fassade“ - Wie meine Mutter dement wurde“.

 

 

Spinnen beschreibt in dem Buch das langsame Versinken seiner Mutter in die Demenz. Er lässt die Leser an den Veränderungen der Mutter teilhaben und der eigenen Überforderung, die richtigen Entscheidungen für die Mutter zu treffen. Ebenso beschreibt Spinnen wie die Krankheit der Mutter das eigene Leben beeinflusst. Das Buch „"Die letzte Fassade" ist ein ehrliches, ein bewegendes und glänzend geschriebenes Buch über die neue Volkskrankheit Demenz“, so ist es auf dem Buchrücken nachzulesen.

 

 

Im Anschluss an die 50-minütige Lesung besteht die Möglichkeit, mit dem Autor ins Gespräch zu kommen.

 

 

Burkhard Spinnen, geb. 1956, in Mönchengladbach, studierte Germanistik, Publizistik und Soziologie in Münster und hat 1989 promoviert. Für seine umfangreichen Veröffentlichungen wurde der freie Schriftsteller mit zahlreichen Literaturpreisen ausgezeichnet.

 

 

Die Lesung wird veranstaltet von: Kirche im Bistum Aachen, Ev. Kirchenkreis Gladbach-Neuss, Kath. Forum für Erwachsenen- und Familienbildung und Caritas-Verband MG.